Schwerpunkt Themen 2018

Themen und Angebote 2018

Wir wissen nicht, ob und wie wir Ihnen helfen können. Wenn Ihnen unsere Themen und Angebote 2018 aus dem Umfeld „intelligenter Umgang mit Wissen“ das Gefühl vermitteln, dass eine Zusammenarbeit zu Ihrem Thema  Sinn macht, rufen Sie an oder senden eine Nachricht (Kontakt).

Unsere (geplanten) Schwerpunkte 2018:

Digitale Transformation in der Bildung (lernende Organisation)

flipped/inverted classroom“ Qualifizierungen, Weiterbildungen und Ausbildungen sind für uns ein Schlüssel, mit der „digitalen Transformation“ in der eigenen Organisation zu starten,  mit einem Quick Win -Projekt, welches die Mitarbeiter für dieses Thema öffnet. Ihre Nutzung dieser Angebote ist nicht nur ein erfolgreicher Schritt der „digitalen Transformation“ bzw. „Bildung 4.0“, sondern auch gelebte soziale Verantwortung, da sie damit auch freie Bildung ermöglichen, den Schlüssel für eine noch bessere Welt.

Konkret bieten wir dazu unsere „flipped classroom“  Qualifizierungen zum intelligenten Umgang mit Wissen (Wissensmanagement) an:

  1. berufsbegleitende „Wissensmanagement Professional“ Ausbildung 2018 (Dauer: 4 Monate, inkl. zwei 1 1/2 tägigen Präsenzseminaren und Zertifikat, PDF – Flyer zur Ausbildung)
  2. spezifische „flipped classroom“ Angebote zum intelligenten Umgang mit Wissen, angepasst auf Branchen (z.B. Maschinenbau, Verwaltung etc.), Zielgruppen (z.B. Personalmanagement, Qualitätsmanagement, Betriebsräte etc.) und Dauer (z.B. 4 Wochen berufsbegleitend online + Tagesworkshop präsenz)
  3. Entwicklung spezifischer Lerninhalte und Kurse für unternehmensinterne „flipped classroom“  Qualifizierung (Unternehmen, Organisation und Verwaltung) zum intelligenten Umgang mit Wissen
  4. Entwicklung innovativer, gemeinsamer flipped classroom Trainings/Seminare (für und mit Partnern) mit oder ohne Wissensmanagement Komponenten
  5. Durchführung des freien Wissensmanagement – MOOC 2018 und Weiterentwicklung des freien Wissensmanagement-Kursbuchs (OER)  ( Information zu diesem freien Bildungsprojekt mit Link zum Unterstützer-Flyer(PDF))

Wissen, Innovation & Change

Neben den Angeboten zu Strategieentwicklung, Coaching, Seminaren und Projektunterstützung zum Wissensmanagement, Innovationsmanagement und Changemanagement, unterstützen wir auch bei der Entwicklung von Innovationen in Bezug zu intelligentem Umgang mit Wissen, Corporate Learning, Organisationskultur und IT-Strategie. Beispiele dafür sind auch unsere eigenen Innovationen:

  1. OER für komplexe Aus-und Weiterbildungen und OER-Geschaftsmodelle am Beispiel des WMOOC und des OER Wissensmanagement Kursbuchs (ausgezeichnet mit Nominierungen für den OER-Award 2017 in den Kategorien „Hochschule“ und „Geschäftsmodelle„)
  2. innovative Wissenstransfer – Methoden, effektiv und effizient, überwiegend sowohl für kleine Organisationen und Handwerker, als auch für Konzerne und Verwaltungen geeignet. (Interview-Methode, Mitarbeiterworkshop – Methode, Ideen – Treff, Team – Walk, Experten-Netzwerk etc.)
  3. neue Formate für Netzwerkveranstaltungen & Communities (überbetrieblich) in einer Region: „Last Monday“ , „Mind Slam„, „Wissensgarten
  4. Lebenswertes Chemnitz„, eine Initiative zur innovativen Stadtentwicklung über das zentrale Bewertungskriterium: „besonders lebenswert für junge Familien mit zwei berufstätigen Eltern und Kindern“ (Unterstützer sind willkommen)
  5. actchange„: Diese Initiative hat positive Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Medien und im Privaten als Vision. Aufgrund des Aufwandes sollte diese lange vermieden werden. (Unterstützer sind deshalb sehr willkommen)

Offene & innovative Methoden erleben

Meist ist ein Mittelweg (der oft nicht in der Mittel liegt) zwischen bewährten und innovativen Vorgehensweisen und Methoden eine gute Wahl. Das Bewährte beherrschen Sie. Unser Nutzen liegt darin, offene und innovative Methoden, welche Ihre Organisations- und Innovationskultur positiv beeinflussen, möglicht mit optimalem Erfolg und wenigen Reibungsverlusten in Ihrer Organisation erst pilotweise zu testen und dann einzuführen. Was damit u.a. gemeint sein könnte, zeigen folgende konkrete Beispiele:

  1. LEGO Serious Play™ (LSP) in Management, Projekten und Entwicklung, halten wir aus unserer recht umfassenden Erfahrung für effektiver als  Design Thinking (was wir aber notfalls auch unterstützen)
  2. offenen Methoden (BarCamps z.B. für „onboarding BarCamps“, World Cafés, Open Spaces, Fishbowl Diskussionen etc.)
  3. Videos von Mitarbeitern für Mitarbeiter zum Wissenstransfer erstellen und nutzen (z.B. Erlärvideos, Workshopvideos etc.)

Sparring – Wir machen Sie wütend

Übertriebene Wertschätzung, rücksichtsvolle Kommunikation, Konsensorientierung, Kompromissbereitschaft, Konfliktvermeidung, „politisch korrektes“ Verhalten und demokratisches teamorientiertes Herangehen an Herausforderungen hat insbesondere für Innovationen und neue Ideen (Innovation NICHT Evolution) erfolgskritische Nachteile. Ernsthafte, direkte, grundlegende Kritik und schonungslose Aufdeckung von Schwächen wird dadurch oft verhindert. Alternative Sichtweisen und Perspektiven mit den zugehörigen „Schwarzen Schwänen“ haben es innerhalb einer Organisation schwer, insbesondere auch über Hierarchiegrenzen hinweg. (siehe auch Session-Thema vom GKC15 oder „Streitkultur – Sind Konflikte nicht der bessere Weg„)

Wir übernehmen im Sparring diese negativste aller Positivrollen und geben uns Mühe, Ihre Ideen zu zerpflücken und in der Luft zu zerreißen. Sie verteidigen Ihre Idee/Innovation so, dass es uns nicht gelingt. Lassen Sie sich überraschen, wieviel Ihre neuen Ideen und Projekte davon profitieren! Auch hier gilt unsere Zufriedenheitsgarantie, auch wenn wir erst zwei Tage später danach fragen, wenn Sie sich wieder beruhigt haben.

Vorträge, Keynotes und Gastdozententätigkeit

Gerne können Sie wegen Vorträgen, Referententätigkeit oder Gastdozenten  Themen bei uns anfragen. Wenn mein (Dirk Liesch) Zeitplan es zulässt, sowie Thema und Zielgruppe passen, versuche ich  es zu ermöglichen und eine positive Lösungsmöglichkeit mit Ihnen zu finden.

Start-Up Unterstützung

Mit der community4you GmbH (heute AG) hat Dirk Liesch als Gründer/Geschäftsführer den Aufbau eines Internet Start-Up nach Crash des „Neuen Marktes“ aus Eigenmitteln, ohne Risikokapital und auf Basis zweier eigener Patentanmeldungen erfolgreich geleitet. Eine neue Eigengründung kommt wegen des hohen Lebenszeitbedarfs wohl nicht mehr in Frage. Aber gerne hilft Dirk Liesch Start-Ups, Zeit und Aufwand zu sparen und Fehler nicht zu wiederholen, die er selbst gemacht hat. Rufen Sie an oder senden eine Nachricht (Kontakt).